Installation und Verteilung von Apps in SharePoint 2013

09. Mai 2014
SharePoint 2013 Apps - Teaser Image

Für die Arbeit mit den Inhalten und zu deren Verteilung in SharePoint können neben den SharePoint Standard Apps (Libraries, Listen, etc.) auch weitere zusätzliche Apps installiert werden.

Dies kann sowohl aus dem SharePoint Appstore als auch aus dem eigenen Appkatalog im SharePoint erfolgen.

Als Administrator eines Intranets wollt ihr aber nicht unbedingt eine App auf jeder Site einzeln installieren oder eure Site Owner verbindlich dazu verpflichten. Vielmehr soll eine App in den meisten Fällen in der gesamten Umgebung verteilt und gleichzeitig installiert werden, ohne dass die Nutzer tätig werden müssen.

QuePort Apps im Appstore

Im Folgenden möchte ich Euch die Möglichkeiten der Bereitstellung, Verteilung und Installation in SharePoint näher erläutern.

Bereitstellung einer App im lokalen App-Katalog

Die lokale Verwaltung und Bereitstellung von SharePoint Apps erfolgt über einen eigenen App-Katalog. Dieser existiert als eigene SharePoint Site und muss zuvor über die Zentraladministration angelegt werden. Wie das genau erfolgt, könnt ihr hier nachlesen.

SharePoint App Catalog

Hier könnt ihr, mit den entsprechenden Rechten ausgestattet, die Liste für „Apps für SharePoint verteilen“ aufrufen und das vorhandene .app-File hochladen.

Im Upload Dialog könnt ihr neben weiteren Angaben auch entscheiden, ob die App zur Installation auf den einzelnen SharePoint Sites verfügbar und zusätzlich unter „Neu und beachtenswert“ für die Nutzer angeteasert werden soll.

Appcatalog Optionen

Wenn das erledigt ist, steht die entsprechende App auf jeder SharePoint Site zur Verfügung und kann dort unter „Von Ihrer Organisation“ lokal installiert werden.

Lokale App-Installation auf einer Site

Damit sind wir aber noch nicht am Ziel. Im Nächsten Schritt soll die App dann auch automatisch auf mehreren SharePoint Sites installiert werden.

Zentral verwaltete Installation einer App auf mehreren SharePoint Sites

Für die „Remote“-Installation einer App auf mehreren SharePoint Sites bietet SharePoint die Möglichkeit an Apps über entsprechende Appcatalog Site bereitzustellen. 

Um diese zu nutzen, müsst ihr die gerade über den Appcatalog bereitgestellte App auf der Appcatalog Site installieren. Ihr könnt hier natürlich ebenfalls eine App aus dem SharePoint Appstore installieren, die ihr verteilen wollt.

Installation auf der Appcatalog Site

Nach der Installation findet ihr in den Websiteinhalten den Eintrag der App und könnt die Option „Bereitstellung“ aufrufen.

Option Bereitstellung für die Distribution von SharePoint 2013 Apps

Das folgende Menü bietet Euch jetzt die Möglichkeit mit verschiedenen Filtern (Sitecollections, Pfade und/oder Websitevorlagen) zu definieren, wo überall die App bereitgestellt werden soll.

Bereitstellungsoptionen

Nach der Bestätigung übernimmt SharePoint jetzt die Installation der App auf einer Vielzahl von Sites automatisch. Ihr könnt das über einen Check der Websiteinhalte auf den einzelnen Sites lokal überprüfen. Da ihr über die Installation auf der Appcatalog Site quasi der Owner der App seid, sind am lokalen Eintrag nicht alle Optionen verfügbar.

Installierte bereitgestellte App

Damit ist die App vollständig installiert und kann von den Nutzern verwendet werden.

Einige Apps erfordern zusätzlich zur Installation eine Anpassung der SharePoint Masterpage. Auch dafür gibt es eine SharePoint-Funktionalität, die ihr euch nutzbar machen könnt.

Verteilung einer angepassten SharePoint Masterpage

Da z.B. einige der QuePort Apps außerhalb des Site-Kontext in der SharePoint Suite Bar genutzt werden, ist eine einfache Anpassung der SharePoint Masterpage erforderlich (z.B. My Breadcrumb – coming soon, My SharePoint Sites, Newsfeed Notifier). 

SharePoint Suite Bar

Das ist mit dem SharePoint Designer und dem Einfügen eines Skriptaufrufes schnell erledigt. Die eigentliche Herausforderung besteht dann wiederum in der Verteilung der angepassten Masterpage nachträglich zur bereits verteilten App auf viele Sites im Intranet.

Natürlich könnt ihr eine eigene Masterpage-Version entwerfen und diese für euren SharePoint einspielen. Das ist aber mit Entwicklungsarbeit verbunden und setzt weiterführende Kenntnisse in der SharePoint-Entwicklung voraus.

Die zweite und wesentlich einfachere Variante lässt sich administrativ und über das Site Feature „SharePoint Server Veröffentlichung“ (SharePoint Server Publishing) realisieren.

Zunächst solltet ihr dieses Website-Feature in den Websiteeinstellungen auf Eurer Root Site aktivieren.

SharePoint Server Publishing Feature

Achtung:

Die Aktivierung des SharePoint Server Publishing Features deaktiviert die Option, die entsprechende Site als Template zu speichern. Das lässt sich zwar mit ein paar Tricks wieder ermöglichen, wird aber von Microsoft nicht empfohlen. Entsprechende Templates sollten also von euch zuvor erstellt worden sein!

Im Gestaltungsvorlagenkatalog (Masterpages and page layouts) findet ihr nun eine HTML-Version der Masterpage, die ihr entsprechend den Vorgaben z.B. mit SharePoint Designer anpassen könnt.

Wenn ihr fertig seid (und evtl. den Browser Cache gelöscht habt), sollte die App auf dieser Site angezeigt werden.

My Breadcrumb App

Mit der Aktivierung des Publishing Features auf den vorhandenen Subsites wird die neue Masterpage standardmäßig von der Root-Site aus entlang der Site-Hierarchie an alle darunter liegenden Sites weiter vererbt.

Voraussetzung ist hier natürlich, dass auch auf den Subsites das Publishing Feature aktiviert ist. Damit erspart ihr euch eine aufwändige Anpassung und könnt Änderungen jederzeit für  alle Sites von einer Masterpage auf der Root Site aus vornehmen.

Zusätzlich habt ihr noch die Möglichkeit auch in diese automatische Vererbung der Masterpage wieder per Websiteeinstellungen (Site settings) über die Option „Gestaltungsvorlagen“ (Masterpage) einzugreifen und ggf. zu unterbrechen.

Optionen für die Masterpage-Vererbung

Neuen Kommentar schreiben