Kibana 4.1

07. Oktober 2015
Die kontinuierliche Entwicklung von Kibana hat eine neue Version hervorgebracht. Ich möchte kurz die neuesten Features der Version 4.1 vorstellen.
 

 

Bubble Chart

Bietet nun eine weitere Anpassungsmöglichkeit für ein Liniendiagramm. Durch darstellen der Einträge mittels Punkten, deren Größe nun einstellbar ist.
 
Kibana Bubble Chart

Heatmap

Mit einer Heatmap kann man auf eine eindrucksvolle Art die Häufigkeit von Suchergebnissen, auf die geografische Lage bezogen, darstellen. Voraussetzung ist ebenso wie bei jeder anderen Darstellung der Karte, dass Koordinaten im richtigen Format gespeichert sind.
 

Kibana Heatmap

(Quelle: https://www.elastic.co/assets/blt18b9659e0e8e2e56/kibanaheatmaps.png)

Verbessertes Handling

Das Pinnen von Suchen und Filtern wurde verbessert, da es ein nützliches Features von Kibana 3 war, soll es auch in Kibana 4.1 nicht fehlen. Wer allerdings das intuitive Pinnen von Queries in Kibana 3 gern und oft genutzt hat, wird leider in der aktuellen Kibana 4 Version nicht vollkommen zufrieden gestellt. Ein einfaches Anlegen mit Farben, Queries und durchsuchten Feldern oder einfaches Setzen von Filtern ist derzeit nicht möglich. Wer etwas pinnen möchte, muss dazu eine entsprechende Visualisierung erstellt haben, z.B. ein PieChart und kann in dieser dann einen Wert (im Beispiel wurde nach Beiträgen aus Brasilien gefiltert) auswählen, daraufhin erscheint die Auswahl als gepinnter Filter.
 
Kibana Dashboard
 
In der neusten Version kann mit jedem Dashboard der Zeitfilter gespeichert werden. Das erleichtert das Arbeiten mit Dashboards welche verschiedene Zeiträume betrachten. Beim erneuten Aufruf eines Dashboards kann somit an der Stelle weitergemacht werden wo zuletzt gespeichert wurde.
 
 

Feldformatierung

Alle Felder können wie bisher indexiert werden, jedoch gibt es nun die Möglichkeit Kibana mitzuteilen, dass ein anderes gewünscht wird. So können z.B. Felder welche nur URL´s enthalten, jedoch als String erkannt werden, nun als URL dargestellt werden. Dabei können auch Links mittels Templates angepasst werden und auf andere Anwendungen verweisen.

Kibana Felder

Achsenskalierung

Durch die Möglichkeit der logarithmischen Achseskalierung werden die Kurven geglättet und einzelne Ausreißer bringen nicht mehr das ganze Diagramm durcheinander. Ebenso ist eine Skalierung mittels Wurzel möglich.

Kibana Achselskalierung

Weitere Neuerungen in Kibana 4.1

  • Kibana ist nun als Linux Packet verfügbar und kann mittels Paketmanagern wie apt-get installiert werden.
  • Sämtliche Kibana Objekte (Suchen, Visualisierungen, Dashboards) können exportiert und importiert werden.
  • Zeitintervalle von Diagramme können nun auch beliebig angepasst werden von Sekunden bis Jahren.
  • Auto-refresh von Dashboards kann ausgeschalten oder definiert werden

Kibana 4.2 Ausblick

Die nächste Version von Kibana steht fast vor der Tür, in der aktuellsten Beta Version sind bereits neue Features vorhanden. Die Möglichkeit andere Kartenservices anzubinden wird unterstützt, somit ist man nicht mehr auf die eine von Kibana bereitgestellte Map beschränkt. Ebenso kehrt das dunkle Design zurück, dies ist z.B. für dunkle Räume, in denen nur der Monitoring PC steht nützlich. Außerdem wurden und werden auch bis zum Release noch Bugs behoben und viele Objekte zur Darstellung eingebunden.

Neuen Kommentar schreiben