SharePoint 2016 – Was gibt es aktuell Neues?

01. Dezember 2015
Dieser Blog Post handelt über SharePoint 2016 und gibt einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren Funktionen.
 
 
SharePoint 2016 wurde zur Ignite 2015 in Chicago von Microsoft vorgestellt, kurze Zeit später wurde die erste Preview Version veröffentlicht.
 
SharePoint 2016 hat sich zur Vorgängerversion nur in einigen entscheidenden Punkte in der aktuellen Preview Version geändert. Im Grunde sieht die SharePoint 2016 Preview identisch zu SharePoint 2013 aus, am Design hat sich somit noch nichts großartig geändert.
 
Was hinzugefügt wurde ist der aus Office 365 bekannte App Launcher, womit sich nun auch in SharePoint onPremise navigieren lässt.
 
 
 
Dies ist wie schon geschrieben, die einzige visuelle Änderung in SharePoint 2016.
 
Hardwareseitig hat SharePoint 2016 die gleichen Voraussetzungen, die auch schon SharePoint 2013 hatte. Diese können unter folgenden Link nochmal nachgelesen werden: https://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc262485(v=office.16).aspx
 
Was sich hier aber verbessert hat ist die MinRole Features die bei der Einrichtung von SharePoint 2016 konfiguriert werden können. Hierbei wird für den zu installierenden Server eine Rolle ausgewählt.
 
Folgende Rollen stehen in der aktuellen Preview Version zur Verfügung:
  • SpecialLoad
  • WebFrontEnd
  • Search
  • Application
  • DistributedCache
  • SingleServerFarm
 
Auf die einzelnen Rollen und welche Vorteile Sie für eine Farm bringen wird in einem späteren separaten Blog Post eingegangen.
 
In SharePoint 2016 wurde im Backend auch einiges verbessert, somit werden in der aktuellen Preview Content Datenbank bis zu einer Größe von 1 TB unterstützt. SharePoint 2013 hatte nur eine Größe von 200 GB unterstützt.
 
Weitere Verbesserungen im Backend wurde bei der Suche umgesetzt. Eine dieser Verbesserungen ist die Erhöhung der maximalen Anzahl an Dokumenten im Suchindex. Hierbei werden aktuell 500 Millionen Items im Index supported. Zusätzlich wurde die Möglichkeit zu einer neuen Hybridsuche implementiert. Hierbei wird der Index On Premise nur vorbereitet und diese vorbereiteten Daten dann in die Cloud zu Office 365 geschoben. Daraus entsteht ein Unified Search Index, womit nun alle Daten gemerged sind und somit eine bessere UX bei der Hybrid Suche entsteht. Diese Funktion liefert Microsoft auch für SharePoint 2013 aus, somit können auch ältere SharePoint Farmen diese Hybridsuche nutzen. Wie dies genau funktioniert und welche Vor- und Nachteile das bringt, wird in einem separaten Artikel behandelt.
 
Eines der wichtigsten Features aus meiner Sicht von SharePoint 2016 ist die Möglichkeit zum Zero Downtime Patching, hierbei kann die SharePoint Farm geupdated werden ohne dass es einen Ausfall der SharePoint Farm gibt. Dies hat große Vorteile, somit werden z.B. keine Spiegelfarmen benötigt, die den Ausfall kompensieren sollen. Leider wird diese Funktion erst später nachgereicht und ist in der Preview noch nicht enthalten.
 
Es gibt aber auch Änderungen, die ich nicht als Verbesserung sehe. Hierzu zählt das es keine SharePoint 2016 Foundation Version mehr gibt, weiter wird auch der SharePoint Designer nicht mehr weiterentwickelt, somit kommt keine SharePoint Designer 2016 Version raus.
 
Wenn noch Fragen zu SharePoint 2016 sind, meldet euch bei uns. Wir helfen gerne weiter. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr es auf Big Data Unleashed.

Neuen Kommentar schreiben